• Die Badende
  • Die Liegende
  • Pferd
  • Porträt
  • Stier
  • Zeichnungen
  • Mahnmal Torgau
Bildhauer und Maler

Thomas Jastram

Dresdner Schule – Die Renaissance
der Sachlichkeit

Der 1959 geborene Bildhauer Thomas Jastram absolvierte von 1980-1985 ein Studium an der Hochschule für bildende Künste in Dresden, das durch ein zweijähriges Meisterschülerstudium ergänzt wurde.

Er lebt und arbeitet heute in Hamburg als freischaffender Künstler. Arbeit und Werk des Bildhauers stoßen sich an der Wirklichkeit ab. Es ist das Prinzip des Realismus, das vom Abbild zum Sinnbild führt, dabei stellt er das Finden in der ihn umgebenden Wirklichkeit über das Erfinden.

Das zentrale Thema seiner Arbeit ist die menschliche Figur. Dabei befindet sich sein Tun im Schnittpunkt von realer, objektiver Anschauung, der inneren Vorstellung von dem künstlerischen Ergebnis und der kulturellen und kunsthistorischen Herkunft. Für ihn ist die menschliche Figur ein spezifisch,europäisch geprägtes Thema, hervorgegangen durch die Antike fortgeführt im Christentum .